DIA qualifiziert Datenschutzbeauftragte - Neues Weiterbildungsangebot ab März 2021

 

In der Immobilienwirtschaft werden täglich Unmengen personenbezogener Daten verarbeitet. Datenschutz kann damit zu einer großen Herausforderung werden, insbesondere seit Inkrafttreten der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) am 25. Mai 2018. Diese hat er in der gesamten EU eine umfassende Neugestaltung und Verschärfung mit sich gebracht. Mit der neuen berufsbegleitenden Qualifizierungsmaßnahme richtet sich die Deutsche Immobilien-Akademie (DIA) an Datenschutzbeauftragte in der Immobilienwirtschaft und diejenigen, die diese Funktion künftig ausüben oder ihr Wissen in diesem Bereich auf den aktuellsten Stand bringen möchten. Die berufsbegleitende Qualifikationsmaßnahme umfasst fünf Präsenzmodule und startet am 22.03.2021 im Haus der Akademien in der Eisenbahnstraße in Freiburg. 


Mit dem neu konzipierten Studiengang zum/zur Datenschutzbeauftragten (DIA) bietet die Deutsche Immobilien-Akademie (DIA) eine fundierte Qualifikation an, die an fünf Unterrichtstagen das nötige Fachwissen rund um Datenschutz und -sicherheit vermittelt und anhand praktischer Beispiele veranschaulicht. Dabei widmet sich ein Unterrichtstag speziell den Besonderheiten und Spezialfragen der Immobilienwirtschaft. Die Teilnehmenden lernen den rechtssicheren Umgang mit personenbezogenen Daten, das organisatorische Umfeld sowie Aspekte der technisch-organisatorischen Maßnahmen des Datenschutzes kennen. Sie beschäftigen sich damit, Problemkreise im Unternehmen zu erkennen und Lösungen zu erarbeiten. Zusätzlich erhalten sie hilfreiche Hinweise, um im Spannungsfeld zwischen Geschäftsleitung, Mitarbeitenden und Aufsichtsbehörden souverän agieren zu können. Insgesamt soll allen Interessierten die erforderliche Fachkunde vermittelt werden, um die Funktion der/des Datenschutzbeauftragten sicher und kompetent ausüben zu können.
Datenschutz-Fachwissen von Experten: kompakt und praxisnah


Die neue berufsbegleitende Qualifizierung zum/zur Datenschutzbeauftragten findet werktags an insgesamt 5 Unterrichtstagen im März und April 2021 von jeweils 9:15 Uhr bis 16:45 Uhr statt. Vier erfahrene Dozenten, darunter Rechtsanwälte, ein Digitalisierungsspezialist und ein TÜV-Datenschutzauditor beleuchten die Theorie des Datenschutzes und wenden diese an praxisnahen Beispielen an. Ihr erlerntes Wissen stellen die Teilnehmenden in einer abschließenden Prüfung unter Beweis und erhalten nach Bestehen das Zertifikat Datenschutzbeauftragte/r (DIA).

 

Weitere Informationen