Sie sind nicht eingeloggt!

Brückenschlag zwischen Demografie und Immobilienmärkten

Brückenschlag zwischen Demografie und Immobilienmärkten

Deutsche Immobilien-Akademie (DIA) an der Universität Freiburg und Forschungszentrum Generationenverträge (FZG) gründen Forschungskooperation „DIA-Forschungsstelle für Demografie, Wohnungspolitik und Generationenverträge (DIA-DEM).

Gründung DIA-DEM 

Deutschlands Bevölkerung schrumpft und vergreist. Bis zum Jahr 2050 werden statt 82 nur noch 60 Millionen Deutsche leben, rund neun Millionen von ihnen älter als 80 Jahre sein. Dieser demografische Wandel stellt die sozialen Sicherungssysteme und die regionalen Immobilienmärkte vor noch nie dagewesene Herausforderungen. Zur Erforschung der Zusammenhänge von Demografie und Immobilienmärkten und der sich daraus ableitenden Handlungsoptionen haben die Deutsche Immobilien-Akademie (DIA) an der Universität Freiburg und das Freiburger Forschungszentrum Generationenverträge (FZG) die DIA-Forschungsstelle für Demografie, Wohnungspolitik und Generationenverträge (DIA-DEM) gegründet. Die wissenschaftliche Leitung übernimmt Professor Bernd Raffelhüschen, der an der Universität Freiburg Direktor des Instituts für Finanzwirtschaft ist.

„Im Zentrum stehen vor allem Probleme der Vermögensbildung und Immobilienökonomie. Beide Institutionen bringen langjährige Forschungs- und Praxiserfahrung in die Kooperation ein“, so Professor Raffelhüschen. Während sich das Forschungszentrum Generationenverträge bisher vorwiegend mit den sozialen Sicherungssystemen und Fragen der Finanz- und Sozialpolitik befasste, liegen die Schwerpunkte der DIA im Bereich Immobilien und Vermögensbildung. Der demografische Wandel und die Internationalisierung der Immobilienmärkte stellen auch die Forschung vor wachsende Herausforderungen. Der DIA ist es daher seit Jahren ein besonderes Anliegen, die Immobilienwirtschaft als eigenständiges Forschungsgebiet zu fördern“, ergänzt DIA-Geschäftsführer Peter Graf. Erste Projekte werden nun inhaltlich abgestimmt.

 

Ihr Ansprechpartner für die Presse:
Geschäftsführer Peter Graf
Deutsche Immobilien-Akademie (DIA)
an der Universität Freiburg
Eisenbahnstraße 56
79098 Freiburg

Tel.: 0761 - 20755-12

graf@dia.de
www.dia.de

 

Über die Deutsche Immobilien-Akademie (DIA):

Seit 1995 engagiert sich die DIA, eines der größten überregionalen Weiterbildungsinstitute für die Immobilien- und Finanzwirtschaft, mit steigendem Erfolg in der beruflichen Weiterbildung. Mehr als 1500 Teilnehmer pro Jahr absolvieren die unterschiedlichen Studiengänge. Seit 1997 besteht ein Kooperationsvertrag mit der Universität Freiburg. Träger der gemeinnützigen Gesellschaft sind die Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie (VWA) für den Regierungsbezirk Freiburg und der Immobilienverband Deutschland (IVD). Die DIA bietet ein vielfältiges Weiterbildungsangebot in den Bereichen Immobilienwirtschaft und Sachverständigenwesen - speziell für Berufstätige. Seit 2009 bietet die DIA in Kooperation mit der Steinbeis Hochschule Berlin auch Bachelor- und Masterstudiengänge im Bereich Real Estate an.

 

Über das Forschungszentrum Generationenverträge (FZG):

Die demografische Entwicklung der deutschen Bevölkerung hat die umlagefinanzierten Sozialversicherungssysteme unter erheblichen Reformdruck gestellt. Ohne grundlegende Veränderungen sind diese Generationenverträge in Zukunft nicht mehr nachhaltig finanzierbar. Berechnungen mittels der Methode der Generationenbilanzierung können die Probleme dieser Systeme sichtbar machen und quantifizieren. Das Zentrum ist aus einer Neustrukturierung des Instituts für Finanzwissenschaft I der Albert-Ludwigs-Universität als ein unabhängiges wissenschaftliches Forschungsinstitut hervorgegangen.