Aufbaustudiengang Beleihungswertermittlung

Mit dem seit 2014 etablierten Aufbaustudiengang „Beleihungswertermittlung“ bietet die DIA den Absolventen des Kontaktstudiengangs Sachverständigenwesen eine Zusatzqualifikation an, die sich auszahlt. Denn die aktuelle Situation lässt einen steigenden Bedarf an Beleihungswertgutachten erkennen und eröffnet damit hervorragende Berufschancen.

 

Zielsetzung des Aufbaustudiengangs Beleihungswertermittlung:

Aktuelle gesetzliche Grundlagen im Bereich der Kreditfinanzierung bilden die Basis des Studienangebotes. Die Neuregelungen der Beleihungswertverordnung (BelWertV) und des Pfandbriefgesetzes haben insbesondere für die Risikobetrachtungen der Kreditinstitute zu einer erhöhten Qualitätsanforderung an die Wertermittlung geführt. So ist u.a. in § 6 der BelWertV
die Qualifikation des Sachverständigen eindeutig dahingehend definiert, dass Gutachter über besondere Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet der Immobilienbewertung verfügen müssen. Diese kann z.B. durch eine staatliche, staatlich anerkannte oder nach DIN EN ISO/IEC 17024 akkreditierte Zertifizierung nachgewiesen werden.

Mit diesem Aufbaustudiengang für die Beleihungswertermittlung bietet die DIA drei wesentliche Grundlagen für die Erweiterung Ihres Kompetenzfeldes:

  1. Der DIA-Studiengang orientiert sich an den aktuellen Anforderungen des Pfandbriefgesetzes, der Beleihungswertverordnung sowie weiterer einschlägiger Gesetzesnormen. Zusätzlich wird sowohl auf die Bedeutung der Wertermittlung im Zusammenhang mit der Eigenkapitalunterlegungsverpflichtung der Kreditinstitute und ihre wirtschaftlichen Auswirkungen als auch auf die praktische Gutachtenerstellung unter Verwendung von Standardsoftware eingegangen.
  2. Sie erhalten einen banken- bzw. sparkassenunabhängigen Abschluss der DIA und eine Zertifizierung durch die neutrale Zertifizierungsgesellschaft DIAZert in Freiburg, die eine anerkannte Gutachtenerstellung für kreditwirtschaftliche Zwecke ermöglicht.
  3. Die Lehrinhalte bauen auf dem bereits erreichten Wissensstand des Kontaktstudiengangs Sachverständigenwesen auf. So ist eine kompakte und schnelle Qualifizierung garantiert.

Im Anschluss an den Lehrgang kann direkt an der Zertifizierungsprüfung nach DIN EN ISO/IEC 17024 teilgenommen werden. Die Zertifizierungsprüfung wird ca. 6-8 Wochen nach Lehrgangsende durch die DIAZert durchgeführt. Weitere Details zu den Anforderungen des Zertifizierungsverfahrens finden Sie im Internet unter www.dia-zert.de oder telefonisch unter: 0761 211069-0.

 

Studienkonzept

Teilnehmernde des Aufbaustudiengangs, die bereits über umfassende Kenntnisse und Berufserfahrung im Bereich der Immobilienwertermittlung verfügen, werden in praktisch orientierten Vorträgen und Fallstudien auf die Anforderungen der Beleihungswertermittlung vorbereitet. Praxiserfahrene Referenten vermitteln die notwendigen Fachkenntnisse um Gutachten nach den Erfordernissen der BelWertV und weiteren Regelwerken zu erstellen.

Um die praktische Umsetzung des Wissens zu garantieren und die Arbeit in Kleingruppen zu ermöglichen, ist die Teilnehmerzahl des Aufbaustudiengangs begrenzt. Die Erstellung von Beleihungswertgutachten wird mit Einsatz eines der marktführenden Bewertungsprogrammen geübt.

 

 

Inhalte

1. Grundlagen der Beleihungswertermittlung
2. Bedeutung der Beleihungswertermittlung im Bankbetrieb
3. Inhalt und Aufbau von Beleihungswertgutachten
4. Besonderheiten der Wertermittlung gemäß § 13 BelWertV
5. Besonderheiten einzelner Objekte insb. Spezialimmobilien
6. Bewertung wohnwirtschaftlich genutzter Objekte im Bereich der Kleindarlehensgrenze
7. Berücksichtigung langfristiger, nachhaltiger Objektmerkmale in der Beleihungswertermittlung gemäß § 3 BelWertV
8. Übungen zur Beleihungswertermittlung mit Softwareunterstützung
9. Prüfungsvorbereitung / Fallstudien zur Beleihungswertermittlung

 

Studienform / Prüfungsverfahren

Der Studiengang schließt mit einer schriftlichen Prüfung ab. Diese Prüfung wird als Zertifizierungsprüfung durch die DIA Consulting AG (DIAZert) organisiert und durchgeführt. Für Teilnehmende, die eine Zertifizierung NICHT anstreben, entfällt diese Abschlussprüfung.

Absolventen des Kontaktstudiengangs Sachverständigenwesen können Ihre bereits erworbene Berufsbezeichnung wie folgt ergänzen: "Diplom-Sachverständige/r (DIA) für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken, für Mieten und Pachten sowie Beleihungswertermittlung."


Adressaten des Aufbaustudiengangs

Für eine Vorbereitung auf die Zertifizierung durch die DIAZert oder HypZert sind umfassende Vorkenntnisse der Wertermittlung nach ImmoWertV und WertR nachzuweisen. Der Aufbaustudiengang ist daher insbesondere interessant für:

• Absolventen des Kontaktstudiengangs Sachverständigenwesen (Diplom-Sachverständige (DIA))
• Zertifizierte Sachverständige (DIA) (W+G)
• Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige (IHK) für Verkehrswertermittlung
• Qualifizierte Sachverständige durch Nachweis vergleichbarer Aus- und Weiterbildungen

 

Zertifizierung nach DIN EN ISO/IEC 17024

Eine Zusatzzertifizierung „Beleihungswertermittlung gemäß Beleihungswertermittlungsverordnung (BelWertV)“ kann gleichzeitig mit der Markwertzertifizierung oder nach erfolgreicher Zertifizierung im Bereich Marktwertermittlung durch die DIAZert Zertifizierungsstelle beantragt werden.

Um die Zusatzzertifizierung zu erhalten, muss der Antragssteller die schriftliche Deltaprüfung sowie die Gutachtenprüfung bestehen.

Weitere Details zu den Anforderungen des Zertifizierungsverfahrens im Bereich Beleihungswertermittlung sowie eine Kostenaufstellung finden Sie im Internet unter https://www.diaconsulting.de/de/121/Ergaenzung+Beleihungswertermittlung.html.
Informationen zur Marktwertzertifizierung finden Sie unter https://www.diaconsulting.de/de/64/Sachverstaendigen-+und+Gutachterzertifizierung.html oder telefonisch über die Telefonnummer 0761 211069-31.

 

Studiengebühren
  • Semestergebühren (pro Semester)                       1.950,00 €
  • Einschreibegebühr  (einmalig zu Beginn)                 250,00 €

 

Termine des Aufbaustudiengangs Beleihungswertermittlung in Freiburg
  • Kurs  9 vom 16.05. - 21.05.2022 (Durchführungsform hybrid: Präsenzteilnahme oder virtuelle Zuschaltung ist möglich)
  • Kurs 10 vom 12.06. - 17.06.2023        

 

Downloads und weitere Informationen

Programm zum Aufbaustudiengang Beleihungswertermittlung

Antrag auf Zulassung zum Aufbaustudiengang Beleihungswertermittlung

 Anmelde- und Teilnahmebedingungen (AGB)

 

Informationen zur Zertifizierung

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies. Einige von ihnen sind essenziell, um Inhalte zu personalisieren und die grundlegende Funktionalität unserer Website zu gewährleisten. Zum anderen werden Cookies auch eingesetzt, um die Zugriffe auf diese Website zu analysieren. Sie können den Einsatz von allen, inkl. der nicht notwendigen Cookies akzeptieren oder auch nur auf essenzielle Cookies beschränken. Weitere Informationen zu Cookies auf dieser Website finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.