Sie sind nicht eingeloggt!
DIA-Forschungspreis für die Immobilienwirtschaft
DIA Forschungspreis für die Immobilienwirtschaft

Die Deutsche Immobilien-Akademie an der Universität GmbH lobt seit 1999 jährlich international den Forschungspreis für wissenschaftliche Arbeiten der Immobilienwirtschaft aus. Damit möchte die Akademie einen Beitrag zur Förderung der immobilienwirtschaftlichen Forschung leisten. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen der ExpoReal München und stößt bei der Presse auf starkes Interesse. Dies wiederum bietet den jüngeren Wissenschaftlern die Möglichkeit, ihre Arbeiten einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.

Der Preis wird in zwei Kategorien vergeben:

  • 2.500 € für Dissertationen, Habilitationen und andere wissenschaftliche Arbeiten
  • 1.000 € für Diplomarbeiten und Magisterarbeiten

Inhaltlich sollen sich die eingereichten Arbeiten mit volks- oder betriebswirtschaftlichen Themen der Immobilienwirtschaft befassen. Interessierte können sich unterhalb dieses Textes einen Überblick über eingereichte Arbeiten vergangener Jahre verschaffen.

 

Forschungspreis des Forschungsverbands für Immobilien-, Hypotheken- und Baurecht e.V.

Seit 2007 vergibt der dem Immobilienverband Deutschland nahestehende Forschungsverband für Immobilien-, Hypotheken- und Baurecht e.V. jährlich national einen Sonderpreis für eine Arbeit, die sich im besonderen Maße mit den Herausforderungen des Maklerberufes befassen. Der Preis ist mit 2.000 € honoriert und wird jeweils im Rahmen des Deutschen Immobilientages im Mai überreicht.

 

Bewerbungen

Einschlägige Arbeiten können von den Verfassern der wissenschaftlichen Arbeiten selbst oder von den Hochschulprofessoren, die die Arbeit betreut haben, vorgeschlagen werden. Die Beilage des Erstgutachtens ist erwünscht.

Über die Preisvergabe entscheidet bei den genannten Preisen der Wissenschaftliche Beirat der Deutschen Immobilien-Akademie (DIA) unterstützt durch den Forschungsverband. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Des weiteren stehen die Arbeiten den Studierenden innerhalb der Immobilienwirtschaftlichen Spezialbibliothek im Volkswirtschaftlichen Seminar der Universität Freiburg zur Verfügung.


Die Arbeiten sind in zweifacher Ausfertigung unter Hinweis auf den Preis nach Ziffer 1 oder 2 bis zum 30. Juni 2017 einzureichen bei:

Deutsche Immobilien-Akademie
an der Universität Freiburg GmbH
Haus der Akademien
Herrn Geschäftsführer Peter Graf
Eisenbahnstraße 56
D-79098 Freiburg


Für die Vorstellung der eingereichten Arbeiten und ihrer Autoren in der Presse benötigen wir zudem einen Lebenslauf mit ausführlicher Darstellung des beruflichen Werdegangs und bisheriger Veröffentlichungen, ein farbiges Passbild und eine Zusammenfassung der eingereichten Arbeit von rund drei DIN-A4-Seiten. Diese Unterlagen sollten möglichst in elektronischer Form an die o.g. Anschrift übermittelt werden.

 

DIA-Forschungspreis zur Förderung der immobilienwirtschaftlichen Forschung an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Der Preis wird jährlich für eine herausragende Freiburger Bachelor-, Master-, oder Diplomarbeit, Dissertation, Habilitationsschrift oder sonstige Publikation mit immobilienwirtschaftlichem Bezug vergeben. Hierzu zählen z.B. Arbeiten über Immobilienmärkte, Grundstücks- und Wohnungspolitik, Immobilienanlagen, Immobilienfinanzierung, betriebs- oder volkswirtschaftliche Fragen der Führung von Immobilienunternehmen, Datenbanken und Informationssysteme, ökonomisch relevante Fragen des Immobilienrechts.

Ein von der Wirtschafts- und Verhaltenswissenschaftlichen Fakultät eingesetztes Kuratorium begutachtet die vorgelegten Arbeiten.

Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen eines Festaktes des Verbandes der Freunde der Universität. Der Preis ist mit 2.500 € dotiert und kann geteilt werden. Vorschlagsrecht haben Professoren und Professorinnen der Fakultät.