Startseite Seminare/Tagungen Immobilienwirtschaft im Gespräch - 25. Freiburger Immobili...
Sie sind nicht eingeloggt!
Immobilienwirtschaft im Gespräch - 25. Freiburger Immobilientage

Angaben zum Seminar

Seminar-Nr.: 80990
Beginn: 22.11.2018 , 13:00 Uhr
Ende: 23.11.2018 , 18:00 Uhr
Donnerstag, 22. November 2018 - 13.00 Uhr Begrüßung Freitag, 23. November 2018 - 09.00 Uhr Begrüßung
Teilnahmegebühr:
400,00 EUR
Enthaltene Leistung ist die Teilnahme an allen Vorträgen beider Tage. Der Besuch der Abendveranstaltung sowie einzelne Teile der Veranstaltung sind separat zu buchen (Seminare 80990-1, 80990-2, 80990-3). Wir bitten um Beachtung, dass der Frühbucherrabatt bis einschließlich 31.10.2018 gilt. Die Preise für die Gesamtbelegung sowie Belegung einzelner Seminare entnehmen Sie bitte unserem detaillierten Programm. Sonderkonditionen, bzw. Ermäßigungen werden bei Rechnungslegung automatisch berücksichtigt.
Veranstaltungsort:

Haus der Akademien
Eisenbahnstraße 56
79098 Freiburg

Programm, Inhalte

Die Preise von Immobilien steigen in Groß- und Universitätsstädten seit
Jahren. Für Eigennutzer mit geringerem oder mittlerem Einkommen sind
sie nicht mehr finanzierbar. Damit wird eine Säule der Altersvorsorge
obsolet. Die Politik versucht mit zahlreichen Regularien gegenzusteuern.
Gleichzeitig setzen die Länderregierungen kontinuierlich die
Grunderwerbsteuer hinauf, womit der Kauf weiter verteuert wird. Ist
diese Steuer heute noch ein adäquates Instrument zur Verhinderung von
Bodenspekulationen? Niedrige Zinsen, eine hohe Marktliquidität und das
Fehlen attraktiver Alternativen beflügeln die Nachfrage nach Immobilien.
Trotz deutlich steigender Bautätigkeit befinden sich die Immobilienpreise
weiter im Höhenflug. Immer häufiger stellt sich die Frage, wann die
Preise wieder zu einem Marktgleichgewicht zurückfinden. Die hohe
Nachfrage nach Wohnraum und die zunehmende Nutzungskonkurrenz
um Flächen ließe sich durch eine großzügige Ausweisung von Bauland
dämpfen. Doch die Ressource Grund und Boden ist nicht beliebig vermehrbar
und im Rahmen des Klimaschutzes und im Hinblick auf künftige
Generationen sparsam zu verwenden. Wie lässt sich dieser Spagat für
Kommunen bewältigen? Die Lebensmitteldiscounter haben das Image
der „Billigheimer“ längst hinter sich gelassen. Das hybride
Einkaufsverhalten von Kunden zieht auch den Porschefahrer beim
Lebensmittelkauf zu Aldi, Lidl, Penny und Co. Doch sind die Discounter
wirklich Selbstläufer? Ob online oder offline, ohne ein gutes Exposé
gestaltet sich der Vermarktungsprozess schwierig. Doch was macht ein
gutes Exposé aus und mit welchen Keywords sticht es aus der Masse
heraus? Immobilien sind umbauter Raum. In der Wertermittlung ist der
Flächenbezug von hoher Relevanz. Doch ein einheitlicher Standard für
die Begrifflichkeiten fehlt bisher. Im Hinblick auf die Modellkonformität
und die Haftung stehen Gutachter dadurch vor Herausforderungen. Wie
lässt sich dieses häufig unterschätzte Thema rechtssicher bewältigen?
Schimmelbildung kann die Gesundheit gefährden und beeinflusst selbst
nach der Beseitigung noch den Wert einer Immobilie. Wie lässt sich die
Ursache der Schimmelbildung erkennen und innerhalb der
Wertermittlung berücksichtigen? Die Digitalisierung beeinflusst auch die
Wertermittlung. Ersetzt die Künstliche Intelligenz künftig den
Sachverstand und die Erfahrung von Sachverständigen?
Namhafte Experten aus Wissenschaft und Praxis geben Antworten und
zeigen Strategien für Immobilienunternehmen und
Bewertungssachverständige auf.

Wir laden Sie hiermit herzlich zu den 25. Freiburger Immobilien-Tagen, einer Fachveranstaltung von Alumni-Immo Freiburg ein.

Die Veranstaltung dient in erster Linie der Aktualisierung und
Erweiterung des beruflichen Wissens. Bleiben Sie am Ball! Daneben
bietet sich ausreichend Raum und Gelegenheit für Gespräche mit
Referenten und Teilnehmern. Stärken und erweitern Sie Ihr Netzwerk!

Prof. Dr. Bernd Raffelhüschen, Gesamtstudienleiter
Hugo Sprenker, Vorsitzender des Alumni-Immo Freiburg
Peter Graf, Geschäftsführer

 

Das Tagungsprogramm:

Donnerstag, 22. November 2018

13.00 bis 13.15 Uhr
Begrüßung durch Peter Graf / Hugo Sprenker
 
13.15 bis 14.30 Uhr
Flächen in der Wertermittlung
Prof. Dr. Martin Ingold, Professur für Immobilienwirtschaft, Schwerpunkt Immobilienbewertung am Center for Real Estate Studies CRES, Freiburg
 
14.45 bis 16.00 Uhr
Best-Practice-Standards für Marktwertgutachten
Brigitte Adam, geschäftsführende Gesellschafterin der ENA Sachverständigengesellschaft, Frankfurt
 
16.15 bis 17.30 Uhr
Einfluss von Schimmel auf die Wertermittlung
Ina Viebrok-Hörmann, ö.b.u.v. Sachverständige für Immobilienbewertung, Bremerhaven
 
Ab 18.00 Uhr
Networking im Martinsbräu

 

Freitag, 23. November 2018

9.00 bis 9.15 Uhr
Begrüßung durch Peter Graf / Hugo Sprenker
 
9.15 bis 10.15 Uhr
Ärgernis Grunderwerbsteuer – warum sie abgeschafft werden sollte
Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Hermann Francke, Mitglied der Studienleitung der Deutschen Immobilien-Akademie (DIA), Freiburg
 
10.30 bis 11.30 Uhr
Auf der Suche nach dem Gleichgewicht von Preisen in einem Niedrigzinsumfeld
Prof. Dr. Harald Nitsch, Lehrstuhl Immobilienwirtschaft an der DHBW, Mannheim
 
11.45 bis 12.45 Uhr
Lebensmitteldiscounter 2018 – ein Erfolgsmodell?
Andreas Borutta, Geschäftsführer DIWG, Düsseldorf
 
14.00 bis 15.00 Uhr
Bauland als Engpassfaktor für mehr bezahlbaren Wohnraum
Matthias Waltersbacher, Leiter des Referats „Wohnungs- und Immobilienmärkte“ im BBSR, Bonn
 
15.15 bis 16.15 Uhr
Key-Words im Exposé
Prof. Dr. Marco Wölfle, wissenschaftlicher Leiter des Center for Real Estate Studies (CRES), Freiburg
 
16.30 bis 17.30 Uhr
Mitgliederversammlung aif
 
18.00 Uhr
Abendveranstaltung im Volante
www.volante-freiburg.de

 

Das detaillierte Programm erhalten Sie über den folgenden Link:

25. Freiburger Immobilientage

 

 

Ansprechpartner

Barbara Sexauer
Seminare

Telefon: 0761 20755-11

Barbara Sexauer