Sie sind nicht eingeloggt!
Fördermöglichkeiten für das Studium an der Deutschen Immobilien-Akademie (DIA)
Bildungsscheck

Über den Bildungsscheck fördert das Land NRW Bildungsangebote für Zugewanderte, Un- und Angelernte, Beschäftigte ohne Berufsabschluss und Berufsrückkehrende in Höhe von 50 Prozent der Lehrgangskosten (maximal jedoch 500,00 Euro im Jahr). Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bildungsscheck.com

 

Bildungsurlaub

Bildung ist Ländersache. Für jedes Bundesland gelten die jeweiligen Ländergesetze. Entscheidend ist nicht der Wohnort, sondern der Ort an dem sich der Arbeitsplatz befindet. In vielen Bundesländern gibt es ein Anrecht auf 5 Tage Bildungsurlaub pro Jahr. Genaue Informationen über die Rahmenbedingungen Ihres Bundeslandes finden Sie beispielsweise unter www.bildungsurlaub.info oder bei Ihrer Landesregierung. Weitere Ausführungen finden Sie auf der Seite Bildungszeit/Bildungsurlaub.

 

Meister-Bafög

Für den viersemestrigen Studiengang für die Immobilienwirtschaft besteht die Fördermöglichkeit nach Meister-Bafög. Voraussetzung für die Förderung ist der Besuch der vier Studiensemester mit einem Gesamtumfang von 400 Unterrichtsstunden und die Prüfungsteilnahme an der IHK-Prüfung zum/r Immobilienfachwirt/in (IHK). Antragsformulare und Informationen zu den zuständigen Stellen erhalten Sie unter http://meister-bafoeg.info/.

Das Formblatt B "Bescheinigung über den Besuch einer Fortbildungsstätte" senden wir Ihnen gerne auf Anfrage für den von Ihnen gewünschten Studienbeginn zu. Die Anlage zum Formblatt B "Bestätigung der Zulassungsvoraussetzungen" erhalten Sie über die Industrie- und Handelskammer Südlicher Oberrhein.

 

Weitere Fördermöglichkeiten

Zusätzlich bestehen Fördermöglichkeiten z.B. über den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BFD), den Abschluss eines Studienkredites u.s.w.

Bitte beachten Sie, dass weiterhin eine Vielzahl von Fördermöglichkeiten des Bundes und der Länder - teilweise für spezielle Zielgruppen - existieren. Wir haben in der Übersicht nur die gängigen Förderwege dargestellt. Ggf. ist eine eigenständige Recherche über entsprechende Förderportale oder die Beratung durch öffentliche Stellen (Arbeitsagenturen, Beratungszentren des "Netzwerks Fortbildung", Kontaktstellen "Frau und Beruf" u.s.w.) zu empfehlen.

Zusätzlich bietet die Stiftung Warentest, gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung, aktuelle Leitfäden und Informationsschriften zur Förderung und Finanzierung von Weiterbildungen an. Sie können diese Veröffentlichungen über den nachfolgenden Link erhalten:

https://www.test.de/Leitfaden-Weiterbildung-finanzieren-Weiterbildung-zahlt-sich-aus-4886405-0/

 

Vom Regionalbüro für berufliche Fortbildung ist eine Zusammenstellung der aktuellen Fördermöglichkeiten für das Land Baden-Württemberg erstellt worden. Die Informationsbroschüre finden Sie über den nachfolgenden Link:
Informationsbroschüre "Finanzierung beruflicher Weiterbildung in Baden-Württemberg"