Sie sind nicht eingeloggt!
Studiengang Digitalisierung
Zielsetzung des Studiengangs Digitalisierung
Wir begleiten Sie auf dem Weg in die digitale Welt

„Die digitale Transformation ändert alles […]. Ganze Geschäftsfelder werden in digitale Produkte umgewandelt oder zumindest in erheblicher Weise mit digitalen Services verknüpft.“ Diese Aussage von Hans Jürgen Even, Geschäftsführer der TWT Interactive GmbH - Die Architekten der digitalen Transformation, bestätigt die Empfindungen vieler Unternehmer und Mitarbeiter in der Immobilienwirtschaft. Die Frage, wie man auf den Digitalisierungszug aufzuspringen, davon profitieren kann und die Sorge den Anschluss zu verpassen, treibt die gesamte Branche um.
Die Digitalisierung bringt neue Chancen und zahlreiche Erleichterungen mit sich, geht aber nicht ausschließlich mit „Hurra-Erlebnissen“ einher. Denn wie wir aus Erfahrung und Wissenschaft wissen, ist der Mensch auf der Suche nach Stabilität und Regelmäßigkeit. Wird ein bestehendes System aufgebrochen, entstehen Verlustängste und Sorgen vor dem Anpassungsdruck. Konzepte des Change-Management basieren genau auf dieser Erkenntnis.
Vor diesem Hintergrund lässt sich der aktuelle Digitalisierungstrend auch mit Sorgen bei der Einführung der Dampfmaschine vergleichen, Denn auf abstrakter Ebene hat sich kaum etwas verändert: Durch einen technologischen Schub entstanden auch damals ganz neue Möglichkeiten, die aber das Geschäftsfeld bestehender Unternehmen und all derer bedrohten, die mit Pferden aber insbesondere Kutschen zu tun hatten. Die Geschichte zeigt, dass sich daraufhin natürlich vieles verändert hat und einige Arbeitsplätze weggefallen sind. Die Arbeitslosigkeit aber hat in Summe nicht zugenommen. Ganz im Gegenteil hat die geschickte Nutzung der entstandenen Möglichkeiten Fortschritt in diversen Bereichen und ein vielfaches mehr an Jobs geschaffen als durch die Entwicklung verloren gegangen sind.

So lassen sich auch die Ziele des neuen Bildungsangebots der DIA verstehen. Es geht darum, strategisch richtige Entscheidungen im digitalen Wandel zu treffen. Diese lassen sich leichter als Fragen formulieren, die Sie sich möglicherweise bereits gestellt haben.

  • Welche Maßnahmen und Konzepte sind grundsätzlich für die Digitalisierung geeignet?
  • Welche davon führen zu Wertschöpfung im Unternehmen?
  • Wer ist mein Wettbewerber und wer mein Kunde von morgen?
  • Welche Fähigkeiten werde ich brauchen?
  • Wie kann die Umsetzung der Digitalstrategie aussehen?

Wir wollen Sie bei diesem Prozess begleiten, mit Ihnen das digitale Potenzial Ihres Unternehmens, seiner organisatorischen Strukturen, Verfahren und Produktportfolios einschätzen und den digitalen Wandel so aktiv und frühzeitig mitgestalten.

 
Inhalte

Der Studiengang zum/r Digitalisierungsmanager/in (DIA) wird mit insgesamt 55 Präsenzstunden in Freiburg durchgeführt. Schwerpunkt ist die Wissensvermittlung in insgesamt 6 zusammenhängenden Schulungstagen. An den einzelnen Veranstaltungstagen werden die wichtigsten Aspekte der Digitalisierung in der Immobilienwirtschaft behandelt, darüber hinaus werden positive Praxisbeispiele in den Bereichen Maklerwesen, Miet- und WEG-Verwaltung sowie Immobilienbewertung präsentiert.

Inhaltlich gliedert sich der Studiengang in folgende Hauptthemen:

  1. Digitales Marketing und Social Media
  2. Personalentwicklung / Personalmanagement im digitalen Wandel
  3. Rechtliche Grundlagen der Digitalisierung
  4. Organisatorische Aspekte der Digitalisierung
  5. Best Practice Beispiele und eigene Strategieansätze

Ergänzend hierzu werden alle Rahmenbedingungen der Digitalisierung vermittelt, so dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die erforderlichen Kenntnisse erlangen, um im Anschluss den Digitalisierungsprozess in ihrem Unternehmen strategisch gestalten zu können.

Stoffplan

  1. Einführung in den Aufbaustudiengang – Versklave Dich selbst oder nutze die Technologie!
  2. Digitalisierung und Social Media
  3. Digitale Selbstverteidigung und Krisenkommunikation
  4. Personalmanagement im digitalen Zeitalter – Erfolgreiche Strategien und Kompetenzen entwickeln
  5. Recht behalten im digitalen Datenchaos – Grundlagen des Internet- und Datenschutzrechts
  6. Digitalisierung, wem nutzt das? Analysetools für Ihre Digitalisierungsstrategie
  7. Organisation und Prozessoptimierung in der digitalen Welt
  8. Best Practice in den Bereichen Maklerwesen, Immobilienverwaltung und -bewertung

Studienform / Prüfungsverfahren

Das Prüfungsverfahren gliedert sich in zwei Teile. Zum einen haben alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine schriftliche Transferarbeit zu erstellen, in der sie die Umsetzungsstrategie der Digitalisierung im eigenen Unternehmen erarbeiten. Zum anderen findet im Nachgang des Lehrgangs ein einstündiger Abschlusstest über ein Onlinesystem statt. Eine erneute Anreise an den Studienort Freiburg ist daher für das Prüfungsverfahren nicht notwendig. Die Teilnahme an der Abschlussprüfung wird durch digitale Prozesse ermöglicht. Der Gesamtworkload umfasst 350 Stunden.

Der erfolgreiche Abschluss führt zum Erwerb des Zertifikats zum/zur Digitalisierungsmanager/in (DIA). Das erworbene Zertifikat dient dem Nachweis, dass der/die Teilnehmer/in die Fachkenntnisse für eine selbständige Berufsarbeit in der Beratung von Digitalisierungsprojekten erworben hat und diese erfolgreich in die Praxis umsetzen kann. Inhaber des Zertifikats sind berechtigt, die Bezeichnung „Digitalisierungsmanager/in (DIA)“ zu führen.

 

Adressaten des Aufbaustudiengangs

Dieser Lehrgang richtet sich an Geschäftsführer, Unternehmer, Führungskräfte und Führungsnachwuchs in Immobilienunternehmen. Aber auch an Projektleiter, Inhouse Consultants sowie an alle Fachkräfte aus den Bereichen Strategie, Business Development, IT und Forschung/Entwicklung, die digitale Veränderungsprozesse im Unternehmen verantworten, voranbringen möchten oder unterstützen sollen.

 
Studiengebühren
  • Einschreibegebühr:           250,00 €
  • Hörergebühr:                  2.650,00 €

Für Absolventen der Deutschen Immobilien-Akademie entfällt die Einschreibegebühr. Bei Firmenanmeldungen ab 3 Personen erhalten die Teilnehmer 10% Rabatt auf die Studiengebühr.

 

Termine des Studiengangs Digitalisierung in Freiburg
  • Kurs 2: 03.12. - 08.12.2018

Die Unterrichtszeiten gliedern sich i.d.R. wie folgt:

  • Montag-Freitag:  08:30 – 17:30 Uhr (10 Unterrichtsstunden)
  • Samstag:            08:30 – 12:30 Uhr (  5 Unterrichtsstunden)

Kürzere oder längere Vorlesungszeiten können sich systembedingt ergeben. Der Nachweis über eine ordnungsgemäße Teilnahme an allen Veranstaltungen berechtigt zur Teilnahme an der Abschlussprüfung. Bei einer Fehlzeit von mehr als 10% der Regelstudienzeit ist die Teilnahme nicht mehr regelmäßig.

 

Downloads und weitere Informationen

Programm des Studiengangs Digitalisierung

Antrag auf Zulassung zum Studiengang Digitalisierungsmanager/in (DIA)