Sie sind nicht eingeloggt!
Kontaktstudiengang Immobilienwirtschaft
Konzeption / Aufbau

Die Immobilienwirtschaft befindet sich in einem umfassenden Strukturwandel. Traditionelle Aufgaben werden von innovativen Betätigungsmöglichkeiten verdrängt. Risiken und Chancen erscheinen in neuem Licht. Anforderungen und Tätigkeitsmerkmale der immobilienwirtschaftlichen Berufe sind daher schnellen und tiefgreifenden Veränderungen unterworfen. Dabei ist offensichtlich, dass die Ausbildungsqualität, welche für eine erfolgreiche berufliche Tätigkeit in der Immobilienwirtschaft notwendig ist, immer mehr zunimmt.

Die Deutsche Immobilien-Akademie an der Universität Freiburg hat daher den Studiengang für die Immobilienwirtschaft neu strukturiert und den innovativen Anforderungen angepasst. So wurde die Ausbildung für Immobilienwirte grundlegend überarbeitet und durch den neuen Kontaktstudiengang zum Diplom-Immobilienwirt (DIA) ergänzt. Dieser bietet mit seinem Schwerpunkt Ökonomie und wissenschaftlicher Theorie eine zusätzliche Qualifizierungsmöglichkeit auf universitärem Niveau.

Zentrale Fragestellungen bilden dabei:

  • Theorie und Praxis der Immobilienmärkte
  • Wichtige Rechtsgrundlagen für die Immobilienwirtschaft
  • Betriebs- und volkswirtschaftliche Problemfelder
  • Kompetente Umsetzung des Wissens in den Bereichen Objektmanagement, Maklerwesen und Projektentwicklung.

Das Kontaktstudium findet berufsbegleitend statt. Es umfasst zwei Semester, wobei inhaltlich auf den Studiengang für die Immobilienwirtschaft aufgebaut wird. Teilnehmer, die die Prüfung zur/zum geprüften Immobilienfachwirt/in (IHK) abgelegt haben oder einen vergleichbaren Abschluß nachweisen können, erhalten ebenfalls die Möglichkeit des Zugangs. Dies ist möglich, da aufgrund der Vorbildung ein Mindeststandard vorausgesetzt werden kann. Die Zeit zwischen den Vorlesungs- und Übungswochen ist für das Selbststudium zu nutzen.

Das Kontaktstudium soll insbesondere:

  • berufspraktische Erfahrungen auf wissenschaftlichem Niveau ergänzen und vertiefen,
  • den Überblick über die Zusammenhänge der Gesamtthematik erweitern,
  • die Fähigkeit vermitteln, wissenschaftliche Methoden und Erkenntnisse anzuwenden, zu erhalten und zu vertiefen und
  • Spezialkenntnisse in bestimmten Bereichen vermitteln.


Studienverlauf

1. Semester: Kontaktstudium
2. Semester: Kontaktstudium

Im Anschluss an das erste Semester ist eine Diplom-Hausarbeit zu erstellen. Diese wird im Rahmen der Diplom-Prüfung als Teil der schriftlichen Prüfung bewertet. Nach dem Besuch des zweiten Semesters finden zunächst schriftliche und dann mündliche Abschlussprüfungen zum/zur Diplom-Immobilienwirt/in (DIA) statt.

 

Adressaten

Zum Studium kann zugelassen werden, wer:

  • ein abgeschlossenes Studium wirtschaftlicher Fachrichtung,
  • ein abgeschlossenes Studium zum/zur Immobilienwirt/in (DIA/VWA) oder einen vergleichbaren Abschluss wie z.B. geprüfte/r Immobilienfachwirt/in (IHK) und eine mindestens dreijährige Berufspraxis

nachweisen kann.

 

Studiengebühren
  •  Einschreibegebühr (einmalig)                                   250,00 €
  •  Studiengebühr (Semester 5-6) pro Semester        1.400,00 €     
  •  Wiederholungsgebühr (pro Semester)                     300,00 €
  •  Prüfungsgebühr (einmalig)                                       490,00 € * 

* Die tatsächliche Höhe der Prüfungsgebühr kann zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung angepasst sein. Dargestellt wird der aktuell gültige Gebührensatz.


Starttermine der Studiengänge
  • Kurs 33:   30. Januar 2017
  • Kurs 34:   03. Juli 2017
  • Kurs 35:   22. Januar 2018
  • Kurs 36:   02. Juli 2018

Den ausführlichen Terminplan mit allen weiteren Semesterterminen finden Sie hier: Terminplan


Downloads und weiter Informationen

Ausführliches Programm des Kontaktstudiengangs für die Immobilienwirtschaft

Informationsflyer

Anmeldung/Antrag auf Zulassung zum Kontaktstudiengang für die Immobilienwirtschaft